FAQ "Ferienjob"

Hinweis:
Die im Text genannten Beispiele zum Thema "Urlaubsgeld und -entgelt" beziehen sich auf Ferienbeschäftigte bei Daimler. Ob es in deinem Ferienjob ähnliche Regelungen gibt, erfährst du bei der IG Metall vor Ort.

Deine Frage ist in unseren FAQs nicht enthalten? Kein Problem! Ruf uns kostenlos an
unter Tel.
0800446 8477 oder schreibe uns eine E-Mail an ferienjobdon't want spam(at)igmetall.de .
Wir sind gerne für dich da!

If these FAQs don't answer your question, please contact us via e-mail or phone:
ferienjobdon't want spam(at)igmetall.de
; Tel. 0800446 8477 (free of charge)
We are here for you.


Inhalt

  1. Was ist der Unterschied zwischen Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld?
  2. Wer bezahlt mein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld?
  3. Wann wird mein Urlaubsgeld ausbezahlt? 
  4. Wann habe ich Anspruch auf Urlaubsentgelt und wann nicht?
  5. Wie erkenne ich, ob mir Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt bezahlt wurde?
  6. Wie hoch muss das Urlaubsgeld und das Urlaubsentgelt sein?
  7. Auf wie viele Tage Urlaub habe ich Anspruch?
  8. Bis wann muss das Geld spätestens auf meinem Konto sein?
  9. An wen kann ich mich wenden, wenn kein Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt bezahlt wurden?
  10. Mir ist erst nach vier Monaten aufgefallen, dass das Geld nicht bezahlt wurde – kann man da noch etwas machen?
  11. Was passiert mit dem Urlaubsanspruch und dem Urlaubsgeld, wenn ich während meiner Ferienbeschäftigung krank geworden bin?
  12. Ich bin Flexi – wie verhält es sich da mit meinem Urlaub?
  13. Wie verhält es sich mit Steuern?
  14. BAföG-Freigrenze
  15. Kindergeld-Hinzuverdienstgrenze

1. Was ist der Unterschied zwischen Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld?

Als Urlaubsentgelt wird die Entgeltzahlung während des Urlaubes bezeichnet. Normalerweise geht ein Arbeitnehmer in den Urlaub und bekommt seine reguläre Vergütung weiterbezahlt – das ist das Urlaubsentgelt.

Du hast bei Daimler die Möglichkeit entweder den Urlaub zu nehmen (was Daimler wahrscheinlich ablehnen wird, da du ja gerade für jemanden eingestellt wirst, der sich im Urlaub befindet) oder dir diese Tage nach Beendigung auszahlen zu lassen. Als Urlaubsgeld wird eine zusätzliche Vergütung beschrieben, die du zusätzlich zu dem regulär bezahlen Entgelt erhältst. Das sind in den Tarifverträgen der IG Metall bei der Daimler AG 50% deines Urlaubsentgeltes.


2. Wer bezahlt mein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld?

Dein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld wird dir direkt von deinem Arbeitgeber ausbezahlt, nicht von der IG Metall. Durch deine Mitgliedschaft in unserer Gewerkschaft erwirbst du „nur“ einen Anspruch auf diese Zahlungen. Tarifverträge gelten immer nur für Mitglieder der jeweiligen Gewerkschaft, d. h. nur diese haben einen (einklagbaren) Anspruch auf die Dinge, die in einem Tarifvertrag geregelt sind.


3. Wann werden mein Urlaubsentgelt und mein Urlaubsgeld ausbezahlt?

Die Abgeltung deines erworbenen Urlaubsanspruchs sowie die Auszahlung des zusätzlichen Urlaubsgeldes erfolgt immer erst nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Grund hierfür ist das Bundesurlaubsgesetz, das eine Abgeltung des Urlaubs eigentlich verbietet – eine Ausnahme der (entgeltlichen) Abgeltung des Urlaubs allerdings zulässt: wenn der Arbeitnehmer aus dem Arbeitsverhältnis ausgeschieden ist.

Wenn du beispielsweise vom 01.06.2017-26.06.2017 beschäftigt warst, wirst du im Juli 2017 eine erste Entgeltabrechnung von Daimler erhalten – auf dieser wird zunächst nur dein „normales Gehalt“ verzeichnet sein. Erst im August 2017 wirst du eine erneute Abrechnung von Daimler bekommen, in der die Urlaubstage und das zusätzliche Urlaubsgeld ausbezahlt werden. Daimler kann dir deine Urlaubstage nicht früher auszahlen, da die Entgeltabrechnung mit der Erstellung der Abrechnungen bereits Mitte des Monats beginnt, du zu diesem Zeitpunkt aber noch arbeitest und (rein theoretisch) ja auch noch Urlaub nehmen könntest. Daimler wartet also, bis dein Arbeitsverhältnis wirklich endgültig beendet ist und zahlt erst dann das Urlaubsentgelt und das Urlaubsgeld aus. Flexis beachten bitte zudem Frage 12.


4. Wann habe ich Anspruch auf Urlaubsentgelt und wann nicht?

Einen Anspruch auf Urlaubsentgelt hast du nur, wenn du während deiner Beschäftigung nicht deinen gesamten Urlaub aufgebraucht hast – dir also einige Tage frei genommen hast. Warst du zum Beispiel drei Wochen beschäftigt und hast dir während dieser Zeit auch drei Tage freigenommen, verbleibt lediglich ein Anspruch auf Urlaubsgeld.

Anspruch auf tariflichen Urlaub und zusätzliches Urlaubsgeld haben zudem nur Mitglieder der Gewerkschaft (und auch erst ab dem Zeitpunkt des Eintritts in die Gewerkschaft). Flexis beachten zudem Frage 12.


5. Wie erkenne ich, ob mir Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt bezahlt wurde?

Ob dir dein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld ausbezahlt worden ist, erkennst du auf deiner Entgeltabrechnung. Diese bitte immer genau prüfen, denn auch hier können bei der Abrechnung Fehler passieren. Die Zahlungen des Urlaubsentgeltes und Urlaubsgeldes findest du i. d. R. auf der zweiten Seite deiner Abrechnung unter den Lohnart „504“ (URL-ABGELTUNG) sowie „527“ (URLAUBSVERGUETUNG).

Ersteres ist dein Urlaubsentgelt, zweiteres dein Urlaubsgeld. In einer weiteren Spalte unter „Zeit“ findest du die Anzahl der dir vergüteten Tage (z.B. 5,00 TG = 5 Tage). Je nachdem wie lange du beschäftigt warst, müssen dir Urlaubstage und Urlaubsgeld ausbezahlt werden. Für jeden angefangenen Monat des Bestehens des Beschäftigungsverhältnisses erhältst du 2,5 Tage Urlaub, d.h. wenn du fünf Wochen gearbeitet hast, hast du Anspruch auf fünf Tage Urlaub.


6. Wie hoch müssen das Urlaubsgeld und das Urlaubsentgelt sein?

Beschäftigte die nicht länger als vier Wochen gearbeitet haben, erhalten drei Tage Urlaub (~323 Euro) sowie Urlaubsgeld für diese drei Tage (~161 Euro). Hinzu kommen (je nach Einsatzbereich) noch Zuschläge.

Beschäftigte, die länger als vier Wochen, aber nicht mehr als acht Wochen gearbeitet haben, haben Anspruch auf fünf Tage Urlaub (~539 Euro) sowie Urlaubsgeld für diese fünf Tage (~269 Euro).


7. Auf wie viele Tage Urlaub habe ich Anspruch?

Im Jahr haben Beschäftigte nach IG Metall-Tarifvertrag 30 Tage Urlaub – somit 2,5 Tage pro Monat. Bruchteile von Urlaubstagen werden hierbei auf ganze Tage aufgerundet. Daher erhältst du auch bei vier Wochen Beschäftigung nicht nur zwei, sondern drei Tage Urlaub.


8. Bis wann muss das Geld spätestens auf meinem Konto sein?

Dein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld muss spätestens zwei Monate nach Beendigung der Ferienbeschäftigung bei dir auf der Entgeltabrechnung verzeichnet sein, d.h. wenn dein letzter Arbeitstag bspw. der 26.06.2017 war und du bis zum 17.08.2017 noch keine Abrechnung mit Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld erhalten hast, melde dich bitte unverzüglich (per E-Mail) bei der Entgeltabrechnung unter Angabe deiner Personalnummer und gib an, dass du Mitglied der IG Metall bist.

Den für dich zuständigen Sachbearbeiter / die für dich zuständige Sachbearbeiterin findest du auf jeder deiner Entgeltabrechnungen auf der ersten Seite mit Telefonnummer und E-Mailadresse. Die gesendete E-Mail solltest du aus Beweisgründen aufheben.

Sofern die Entgeltabrechnung dir (trotz Aufforderung) kein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld auszahlen will, du aber IG Metall-Mitglied bist, melde dich bitte in deiner Geschäftsstelle (www.igmetall.de/vor-ort).


9. An wen kann ich mich wenden, wenn kein Urlaubsgeld & Urlaubsentgelt bezahlt wurde?

Bei der Entgeltabrechnung: Den für dich zuständigen Sachbearbeiter / die für dich zuständige Sachbearbeiterin findest du auf jeder deiner Entgeltabrechnungen (auf der ersten Seite) mit Telefonnummer und E-Mailadresse. Die gesendete E-Mail solltest du aus Beweisgründen aufheben.

Sofern die Entgeltabrechnung dir trotz Aufforderung kein Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld auszahlt, du aber IG Metall-Mitglied bist, melde dich bitte in deiner Geschäftsstelle.


10. Mir ist erst nach vier Monaten aufgefallen, dass das Geld nicht bezahlt wurde – kann man da noch etwas machen?

Leider nein, denn die Ansprüche aus deinem Arbeitsverhältnis bzw. die Ansprüche aus unseren Tarifverträgen verfallen spätestens drei Monate nach Beendigung bzw. Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis.


11. Was passiert mit dem Urlaubsanspruch und dem Urlaubsgeld, wenn ich während meiner Ferienbeschäftigung krank geworden bin?

Der Anspruch auf Urlaubsentgelt und Urlaubsgeld bleibt trotzdem bestehen, auch wenn du während deiner Beschäftigungszeit erkrankt bist.

Zudem hast du als Mitglied der IG Metall ab deinem 1. Beschäftigungstag einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall (nach Gesetz erst nach dem 29. Tag).

Hinweis:
Diese Regelung gilt nicht in allen Tarifgebieten. Wenn du in einem anderen Tarifgebiet beschäftigt bist, erkundige dich bitte bei der IG Metall vor Ort.


12. Ich bin Flexi – wie verhält es sich da mit meinem Urlaub?

Da Flexis nicht dauerhaft eingesetzt werden, sondern sehr unregelmäßig, kann der Anspruch auf Urlaub (je nach Intensität der Einsatzseiten) variieren. Daimler betrachtet i. d. R. einen Halbjahreszeitraum und zahlt den Urlaub sowie das Urlaubsgeld jedes halbe Jahr aus.


13. Wie verhält es sich mit Steuern?

Für Ledige gilt ein Grundsteuerfreibetrag von 8.820,- € (2017).

Es empfiehlt sich, eine Einkommensteuerklärung beim Finanzamt einzureichen. Mehr Informationen dazu gibt es hier: Seite der DGB-Jugend


14. BAföG-Freigrenze

Die Grenze des Hinzuverdienstes bei Bezug von BAföG beträgt derzeit 4.880 € Brutto – entscheidend ist der Durchschnitt während des Bewilligungszeitraums, nicht der einzelne Monat.

Für Bewilligungszeiträume ab dem 1. August bzw. 1. Oktober 2016 gilt eine Freigrenze von 5.400 Euro brutto im Jahr = 450 Euro pro Monat. Verdient ihr in eurem Bewilligungszeitraum mehr, müsst ihr mit Abzug beim BAföG rechnen.


15. Kindergeld-Hinzuverdienstgrenze

Die (ehemals) bestehende Hinzuverdienstgrenze von 8004,- € ist weggefallen.


Drucken Drucken