Beschäftigtenbefragung der IG Metall

Studierende sind gefragt

02.10.2020 | Am 21. September 2020 hat die IG Metall eine große Beschäftigtenbefragung gestartet. Auch Studierende werden mit einbezogen. Wir wollen erfragen, was euch wirklich aktuell bewegt und wie es euch in der Corona-Zeit ergangen ist. Mit den Ergebnissen möchte die IG Metall gute Bedingungen im Studium und Nebenjob gestalten.

Warum eine große Befragung?

Die Krise in Folge der Corona-Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen. Die IG Metall will daher wissen, was den Studierenden und Beschäftigten wichtig ist und wie sie gemeinsam mit den Beteiligten die Zukunft gestalten kann. Darüber hinaus stehen steht bald die neue Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie an. Hier wollen wir dual Studierende in den Flächentarifvertrag aufnehmen. Es geht einerseits um die Angleichung von tariflichen Standards gegenüber der Berufsausbildung. Beispielhaft seien diedie geregelte Übernahme, eine tarifdynamische Vergütung oder tarifliche Sonderzahlungen genannt. Zum anderen gibt es spezifische Regelungsbedarfe für dual Studierende, beispielsweise das Verbot von Rückzahlungsklauseln, die Übernahme von Studien- bzw. Semestergebühren oder der Anspruch auf verbindliche Ablaufpläne für die Praxisphasen. Es gibt zwar schon einige Haustarifverträge für dual Studierende, aber wir wollen das Beste für Alle.

Wir fragen - und wir handeln!

Diese Befragung wird das Handeln der IG Metall in den nächsten Jahren sicher maßgeblich prägen. Bereits die Befragung im Jahr 2017 hat gezeigt, dass konkrete Forderungen in die Tarifpolitik einfließen und sich umsetzen lassen. So ist beispielsweise der Wunsch aus der Befragung 2017 nach mehr Zeitsouveränität in die Tarifforderung 2018 eingeflossen und führte zur Möglichkeit der verkürzten Vollzeit und den zusätzlichen Freien Tagen (T-ZUG) für Beschäftigte in Schichtarbeit, für Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen. Ebenso konnten wir die Ergebnisse für politische Verbesserungen nutzen.

Mitmachen und Mitgestalten!

Die Befragung findet vom 21. September bis 30. Oktober ausschließlich online statt. Jeder darf mitmachen - egal ob Mitglied der IG Metall oder nicht. Der Fragebogen unterscheidet sich jedoch. Bei den Studierenden werden die besonderen Lebensbedingungen berücksichtigt. Erste Ergebnisse wird es dann ab November 2020 geben.