News

In eigener Sache

Neue Ausgabe der Schnittstelle

15.08.2019 | Ein Job in Forschung und Entwicklung ist der Traum vieler in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen. Forscher*innen sind immer häufiger gar nicht im Unternehmen selbst angestellt, manchmal arbeiten sie nicht mal vor Ort. Entwicklungsdienstleister (EDL) übernehmen zunehmend elementare Forschung und Entwicklung von Produkten. Wie das für Betriebe und Ingenieur*innen funktioniert, liest Du in der aktuellen Schnittstelle.

Demo in Berlin: 50.000 für den #Fairwandel

31.07.2019 | Die Digitalisierung, die Globalisierung und auch der Klimawandel verändern unsere Arbeitswelt. Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter wollen diese Transformation sozial, ökologisch und demokratisch gestalten. Bei einer Großkundgebung der IG Metall am 29. Juni in Berlin forderten sie dafür Unterstützung von Politik und Arbeitgebern.

Gap Year

25.07.2019 | Viele Gründe sprechen dafür, vor oder nach dem Bachelor eine Auszeit einzulegen. Was musst du beachten, wenn du zum Beispiel ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst einlegen möchtest?

Entwicklungsdienstleister

Zusammenarbeit statt Konkurrenz

15.07.2019 | „Werkverträge müssen mitbestimmt werden“, lautet eine der Forderungen der ersten Entwicklungsdienstleister-Konferenz. 120 Betriebsräte und Aktive arbeiten gemeinsam daran, dass hochqualifizierte Arbeit ebenso niveauvolle wie innovative Standards bei Entgelt und Arbeitsbedingungen bekommt.

Expertentipps für Ingenieur*innen

FAQ zur Online-Bewerbung

01.07.2019 | Große Unternehmen haben heute häufig eigene Bewerbungsportale, auf denen Bewerber und Bewerberinnen ihre Dokumente hochladen können. Darüber hinaus nutzen Unternehmen auch Bewerberplattformen von externen Anbietern, um mit potentiellen Mitarbeiter*innen in Kontakt zu treten. Und wenn kleinere Arbeitgeber Stellen für Ingenieure ausschreiben, erwarten sie von den Interessenten in der Regel eine Bewerbung in digitaler Form per Email. Die Antworten auf häufige Fragen zur Online-Bewerbung kennt der Ingenieur und Coach Dr.-Ing. Matthias Reuter.

Drucken Drucken